Unser Nyponhus bietet den perfekten
Ausgleich zur Arbeit am Schreibtisch.

Seit Dezember 2018 sind wir stolze Besitzer unseres Schrebergartens, welchen wir liebevoll „Nyponhus“ (= schwedisch Hagebuttenhäuschen) nennen. Als wir den Garten übernahmen, war der Zustand ein Desaster – das gesamte Grundstück verwildert. Neben dem Pflegen des Gartens, dem Anbauen von Gemüse und Genießen des Außenbereichs, haben wir, als große Interiorfans, einen starken Fokus auf die Renovierung der Hütte gelegt. Es soll ein richtiges Wochenend-Haus im skandinavischen Stil entstehen.

Bei der Farbwahl stießen wir ganz schnell auf die Farben von Farrow & Ball. Da wir überzeugt davon sind, unseren Garten naturnah zu gestalten überzeugte uns vor allem die nachhaltigen Philosophie von Farrow & Ball, die nicht nur eine sehr ausgewählte und ästhetische Farbpalette aufweisen, sondern zudem die Umwelt schonen. Sämtliche Farben werden auf Wasserbasis hergestellt, was es für mich zum Einen sehr angenehm gemacht hat, tagelang die Lackrolle zu schwingen, ohne einem unangenehmen Geruch ausgesetzt zu sein und zum Anderen die Reinigung der Pinsel und Farbrollen erheblich vereinfacht hat. Wir sind so glücklich mit dem Ergebnis und froh uns für den zarten Cremeton „Skimming Stone“  für die Wände und dem reinen weiß „All White“ für die Rahmen entschieden zu haben. So entsteht ein sehr heller, freundlicher Beach-House-Look. Das Mittelgrau „Manor House Gray“ lässt die Hütte von außen sehr viel moderner wirken! Für die Küche wählten wir den Grün-Grau-Ton „Ash Grey“, der in Zusammenarbeit mit dem britischen Natural History Museum entwickelt wurde + Werbung, da PR-Sample von Farrow&Ball +

Die perfekte Symbiose zu den dem zarten Grün bildete das sanfte Rosa unserer Traumküche. Diese haben wir beim Dänischen Küchenhersteller Reform gefunden. Das ursprüngliche Reform-Konzept basiert auf der Idee, hochwertige Designerfronten für Ikea-Korpusse zu kreieren, sodass sich jeder eine budgetfreundliche Designerküche leisten kann. Inzwischen bietet Reform auch hochwertige Küchenschränke an, sodass man nicht mehr auf Ikea-Korpusse angewiesen ist. Wir haben uns für unsere Gartenküche für die Budget-freundliche Variante, also eine Kombination aus Reform und Ikea und das klassische Modell „Basis“ entschieden. Die Wahl fiel auf das natürliche Material Linoleum, sowohl für die Fronten unserer Küche, als auch für die Arbeitsplatte. Wir haben uns von Anfang an in die Haptik, den Geruch und den matten Glanz des Materials verliebt.

Reform kollaboriert mit international renommierten Architekten, um moderne Küchenlösungen zu entwickeln und die Grenzen der Branche neu zu definieren. Aus einer Kombination aus Architektur, Design und Raumgestaltung entstehen innovative, benutzerfreundliche und anpassungsfähige Küchen. Wir persönlich haben uns auch in den nachhaltigen Ansatz verliebt. Die Küche wurde in einer Transportbox aus hochwertiger Multiplex Buche versendet. Das unglaublich schöne Holz haben wir verwendet und daraus Regale für die Küche, zwei Beetumrandungen, ein Hochbeet und eine Tischplatte für die lange Tafel im Garten zu bauen.

Die Küche war genauso schnell aufgebaut, wie eine Ikea-Küche, wirkt allerdings extrem hochwertig und besonders, dass wir tagelang nur die wunderschöne Einbauküche betrachten konnten. Auch das Rosa ist die perfekte Komplementärfarbe zu den grünen Wänden.

Die Beratung, Unterstützung bei der Planung und die Zuverlässigkeit der Lieferung waren einfach großartig und wir haben uns wunderbar aufgehoben gefühlt.

In dem Augenblick, als unsere Küche finalisiert wurde, haben wir uns endlich richtig Zuhause gefühlt.